© Hexenmuseum Schweiz

 
Webdesign by Wicca Hexenmuseum

 

Aktuelles


© Hexenmuseum Schweiz

Beachten Sie unsere weiteren  Öffnungszeiten unter dem Link

 

Der Internationale Museumstag am 21.Mai 2017 ist leider schon vorbei. Unser Motto war:
Motoren statt Besen!
Ins Museum?- nein raus ins Freie!

Verstaubte Exponate?- Nein, hochpolierten Lack!
Veraltet, leise und langweilig?- Nein, laut, kreativ und eine Augenweide!




189 Besucher, 100 Bikes- Herzlichen Dank an ALLE die mitgeholfen haben, diesen Museumstag einen solchen Erfolg werden zu lassen, Harley Indian Club Schweiz, Stars & Chrome and Friends, Velvet Cats, Hot Rod, Rednex Craft und Team unseren US Cars Nachbarn und Freunden aus der ganzen Schweiz.
Ein RiesenDANKE an Garage Simeone und Beton Fricker für die zur Verfügungstellung der Parkplatzmöglichkeiten sowie
unsere direkten Nachbarn ebenfalls für die Parkplatzangebote und das Verständnis bwz. Mitfreuen am Anlass.


Das Hexenmuseum Schweiz zieht aufs Schloss Liebegg

An der GV des Vereins Schloss Liebegg vom Donnerstag, 02. März 2017, in Anwesenheit vom amtierenden Regierungsrat Markus Dieth und Ritter Roland Brogli, Regierungsrat im Ruhestand sowie rund 150 Mitgliedern des Vereins wurde von Urs Bachmann, dem Präsidenten des Schloss Liebegg Vereins bekanntgegeben, dass das Hexenmuseum Schweiz, per Ende 2017
auf das Schloss Liebegg umgesiedelt wird.
Damit erhält das Hexenmuseum Schweiz einen historischen Rahmen und wird den Räumen des Schlosses neues Leben einhauchen. Gleichzeitig erhalten das Schloss und Gränichen ein Museum in dem auch die Geschichte dieses malerischen Ortes aufgezeigt werden wird. Die Wiedereröffnung ist am 25. März 2018.

Wir haben bis am Sonntag 03. September 2017 geöffnet und beenden an diesem Tag
unsere Ära in Auenstein mit einem Hexen-Herbstmarkt zum Abschluss.
Der Online-Shop bleibt während der ganzen Umzugs-/Wiederaufbauphase aktiv und in unserem Seminarhaus wird ebenfalls die Möglichkeit geboten, sich mit den liebgewonnenn Produkten aus
unserem Museums-Shop einzudecken.




 Bücher in denen das Hexenmuseum Schweiz eine Rolle spielt:
 


David Nash's Witches and Witchraft - Shirebooks Verlag
David Nash ist Geschichtsprofessor der Oxford Brookes University, in seinem Buch"Witches and Witchcraft" wird das Hexenmuseum Schweiz, im Zusammenhang mit dem Aufarbeiten der Hexenprozesse poisitiv erwähnt und zum Besuch empfohlen. Uns freuts!
Thank you very much Prof. Nash.

 

 

 

 


Lyubomir Tanner
Marco der Zauberer und der Wirbel der Zeit

8 bis 12 Jahre / Kinder- & Jugendbücher 2016
ISBN 978-3-8370-0071-9
152 Seiten

Marco ist inzwischen mit seinen Brüdern Marc und Reto nach Rettensburg umgezogen. Als sie nach den Frühlingsferien wieder in die Zauberschule kommen, erfahren sie, dass der Schulrat die Schule auflösen will. Die Bedingung für das Weiterbestehen der Klasse sei, die verschollenen Zwillinge zu finden, um alle leeren Plätze zu besetzen.
Werden die Schüler es schaffen, das Klassenzimmer zu füllen, bevor das Schuljahr zu Ende geht? Und warum hat es der
Wirbel der Zeit auf die Schüler und ihre Zwillinge abgesehen?

Lyubomir Tanner, der Autor der bald fünfteiligen Serie von Marco dem Zauberer, hat den vierten Band dem Hexenmuseum Schweiz gewidmet, ohne uns- so seine Worte- wäre das Buch nicht entstanden. Zauberhaft! Wir freuen uns sehr!
Lyubomir Tanner ist das Pseudonym des 1978 geborenen Berners Marco Ammann. Der gelernte Kaufmann lebt heute in Dällikon ZH.
Den ersten Teil der Buchreihe für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren mit dem Titel „Marco der Zauberer und Prinzessin Alba“ publizierte er bereits 2010. Den zweiten Teil namens „Marco der Zauberer und der magische Dolch“ brachte er 2013 heraus. Den dritten Titel „Marco der Zauberer und der Ring der Elemente“ erschien 2014. Marco und der Wirbel der Zeit 2016. Der fünfte Teil der Buchreihe ist bereits in Arbeit.

 


Monika Mansour

111 mystische Orte in der Schweiz, die man gesehen haben muss

ca. 240 Seiten

ISBN 978-3-7408-0139-7

erscheint im Juni 2017


Die Schweiz mal anders. Weit weg von Banken, Schokolade und Luxusuhren existiert eine alte Schweiz, eine mystische Schweiz, ja gar eine unheimliche Schweiz. Sagen und Geschichten aus dem dunklen Mittelalter geistern durchs Land, Geschichten von toten Jungfrauen, von Feuerwürmern, von Erdmännchen und Geisterreitern. Es spuken die Untoten in alten Bauernhäusern, auf Ruinen, Friedhöfen und in geheimnisvollen Gewässern. Der Teufel lauert auf Brücken, und von den Bergen hört man seltsame Rufe bis ins Tal. Selbst die Städte bleiben nicht verschont: In kleinen Gassen wird noch heute gezaubert und gehext. Eine magische, geheimnisvolle, rätselhafte Schweiz, die Sie mit diesem Buch entdecken.
Das Hexenmuseum Schweiz ist einer der 111 mystischen Orte in der Schweiz und dies freut uns natürlich außerordentlich!

 

 


 

 

Wicca Meier-Spring, Museumsgründerin
Das Buch Fluch & Segen, Amulette und Talismane

A4 Format, Vollfarbe, Hochglanz, mit vielen Abbildungen, ohne Werbung, Fr. 29.00 - wird auch gerne verschickt!

Aus dem Inhaltsverzeichnis von Fluch & Segen:

Zauber und Magie in Altägypten        
Magische Praktiken und Amulettgebrauch in Altägypten           
Amulettgebrauch im Alpenraum 
Erscheinungsformen von Amuletten im Alpenraum             
Keltische, römische und Griechische Fluch Tafeln                      
Das Pentagramm, der Trudenfuss, das Schrätteli                       
Heil- Zauber- & Literaturzitate
Abraxas     
Schlangen, Schlangensteine und Natternzungen
Der Bisamapfel                                                    
Witchbottle, Hexenflasche                                            
Neunkräutersegen                                                         
Heil-, Zauber- und Hexenpflanzen                                  
Cimaruta und der böse Blick                                 
Die Mistel Viscum                                                
Die Alraune, Mandragora, Mandrake                                        
Zauber, Amulette, Talismane im Detail                  
Eine kleine Amulett Auswahl aus der ganzen Welt            
Voodoo Amulette                                                  
Zauberbücher

 

Neuheiten im  Museums-Shop